Verlag Harald Voß, Software-Entwicklung Hertha kompakt Die Union-Statistik Das Hertha Kompendium Das Löwen Kompendium Die Hertha-Chronik, Band 1: Der B.F.C. Hertha 1892

Die Union-Statistik

Die Union-Statistik das Statistik-Werk über Union Oberschöneweide und seine Nachfolgevereine in Ost und West:

Der Name "Union" steht eigentlich für "Vereinigung". Die einzigartige Geschichte der Union aus Oberschöneweide ist dagegen vor allem von der Teilung gekennzeichnet. Wie kein anderer Verein musste Union unter der politischen Situation der Nachkriegszeit leiden, als der populäre Ost-Berliner Verein in einer ansonsten von West-Berliner Clubs dominierten Liga drauf und dran war, sich für die (West-)Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren und damit ein Politikum auslöste. Wurde doch zwischen den beiden deutschen Fußballverbänden lange ohne Einigung um eine gemeinsame deutsche Meisterschaft gestritten und nun sollte möglicherweise ein Ost-Berliner Verein die Westdeutsche Meisterschaft quasi als gesamtdeutsche Veranstaltung legitimieren. So wurde Union von staatlichen Stellen die Teilnahme an der Meisterschaft untersagt und den Spielern die nötigen Ausreisevisa verweigert. Hinzu kam die Absicht des Berliner Verbandes, wie im übrigen westlichen Bundesgebiet auch in Berlin den Status des Vertragsspielers in seiner höchsten Klasse einzuführen. Man beschloss deshalb, alle Ost-Berliner Vereine aus den Gesamtberliner Ligen zurückzuziehen und in eine neu gegründete DDR-weite Liga einzugliedern. Daraufhin trafen die Verantwortlichen Unions die Entscheidung, mit der ersten Mannschaft und auch einem Teil der Jugendlichen den Verein in den Westteil Berlins umzusiedeln und so nicht mehr den Weisungen der Ost-Berliner Machthaber zu unterliegen und seinen Platz in der höchsten Berliner Spielklasse behalten zu können. Neue Heimstätte wurde das Poststadion, in dem man schon vorher die publikumswirksamen Spiele ausgetragen hatte, für die das Stadion an der Alten Försterei zu klein war. Der in Oberschöneweide verbliebene Rest spielte dann wie befohlen in der neuen DDR-Oberliga. So wurde Union, wie auch Deutschland und Berlin, seinerzeit geteilt und im Gegensatz zu Deutschland besteht diese Trennung trotz einiger Fusionsversuche bis heute fort. In diesem Buch finden sich nun die Daten, Ergebnisse und Zuschauerzahlen (soweit sie zu ermitteln waren) der Meisterschafts- und Pokalspiele sowohl von Union Oberschöneweide wie auch von seinen Nachfolgevereinen in Ost- und West.

SG Oberschöneweide, SG Union Oberschöneweide, SG Union Oberschöneweide, Motor Oberschöneweide, Motor Berlin, TSC Oberschöneweide, TSC Berlin, 1.FC Union Berlin und SC Union 06 Berlin

Daten, Ergebnisse, Zuschauerzahlen, Tabellen

- 5. überarbeitete und erweiterte Auflage -
252 Seiten, Verkaufspreis: 19,90 €
Stand der Daten: Sommer 2011
ISBN 978-3-935759-22-9


Lieferbar in unserem Online-Shop!